Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

LAG Frauenbeauftragte

Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenbeauftragten Sachsen-Anhalt (LAG/ FB St.)

 

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenbeauftragten Sachsen-Anhalt (LAG/ FB St.) wurde am 07. April 2022 in Wernigerode gegründet. Alle Frauenbeauftragt*innen der 33 Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) sind Mitglied in der LAG/ FB St.

 

Die Frauenbeauftragt*innen wählen alle 4 Jahre einen Vorstand. Die LAG Frauenbeauftragte versteht sich als Interessenvertretung der Frauen, die in den 33 Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in Sachsen-Anhalt beschäftigt sind.

 

Aufgaben und Ziele:

  • Unterstützung der Arbeit der Frauenbeauftragt*innen in den Werkstätten für behinderte Menschen

  • Durchsetzung der Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte gemäß der WMVO

  • Zusammenarbeit mit den Landesfrauenverbänden auf Landesebene

  • Zusammenarbeit mit dem Bundesnetzwerk "Starke.Frauen.Machen"

  • Austausch und Sammeln von Erfahrungen, Ideen und Anregungen aus den Mitgliedseinrichtungen

  • Organisation von Fortbildungen, Tagungen und Schulungen für Frauenbeauftragte

  • Vertretung der Interessen bei Entscheidungsträgern, Verbänden, Leistungsträgern, Politik und Gesellschaft

  • Mitarbeit im Landesbehindertenbeirat und Runder Tisch

  • Öffentlichkeitsarbeit

  • Umsetzung von Gewaltschutzkonzepten in den Einrichtungen

  • Stärkung der Rechte von Frauen in den Einrichtungen

 

Vorstand der LAG Frauenbeauftragte St.

 

 

n. n. 

Vorsitzende

 

E-Mail:  

 
 

n. n. 

stellv. Vorsitzende

 

E-Mail:

 
 

n. n. 

Beisitzerin

 

E-Mail:

 
 

n. n.

Beisitzerin

 

E-Mail:

 
 

Susann Weiser

Beisitzerin

Lebenshilfe Ostfalen gGmbH

E-Mail:

 
  Assistenz  
 

Sabrina Marx/

Peter Marx

LAG WfbM Sachsen-Anhalt e.V.
c/o LAG Frauenbeauftragte Sachsen-Anhalt

Mobil: 0176 84 36 54 96

E-Mail:

Stand: 22.05.2023